Der neue Trend heißt Gesundheitssport!

Das Gesundheitsbewusstsein ist in den letzten Jahren gewachsen, das spiegelt sich auch im Erfolgskonzept vom centrovital in Berlin wider. Ein Interview mit der Marketing-Leiterin Vera Jürgens. Foto: centrovital

citysports.de: Hotel, Therme, Spa, Fitness-, Gesundheitszentrum, Friseur, Beautylounge – das centrovital steht auf vielen Säulen. Da kann man sich schnell verzetteln oder ist gerade diese Mischung das Erfolgsrezept?

Vera Jürgens: Das ist definitiv das Erfolgsrezept. Die Kombination aus Hotel und Wellness bieten viele an. Ein so umfangreicher Gesundheitsbereich, vor allen Dingen mit der Kombination aus ambulanter Rehabilitation und z.B. Gesundheitsreisen, macht zudem unsere Einzigartigkeit aus.

Das centrovital gilt als größtes Gesundheits- und Wellnesszentrum in Deutschland. In den Bewertungen von Internet-Usern wird besonders ihr Wellnessbereich hervorgehoben. Was macht ihn so besonders?

Wir haben einen 25m Pool in ovaler Form, die meisten Hotels oder Wellnesseinrichtungen besitzen nur ein kleines Becken. Darüber hinaus bietet das centrovital viele Themen-Saunalandschaften und einen Eis-Iglu.

Und das alles in einer außergewöhnlichen Atmosphäre.

Mit der Backsteinfassade der ehemaligen Schultheiss-Brauerei erhält das centrovital ein ganz besonderes Flair. Außen historisch und innen ist es modern, mit den neusten Geräten eingerichtet. Bei einigen Techno-Gym-Geräten kann man während des Trainings sogar im Internet surfen.

Wahrscheinlich nutzen das vor allem Business-Gäste aus dem Hotel. Durch ihr vielfältiges Angebot sprechen Sie auch weitere Zielgruppen an. Passen die zusammen?

Im Rehabereich trifft man Mitglieder im Trainingsanzug mit ihren Therapeuten. Es  trainieren aber auch die Leistungssportler von den Füchsen Berlin bei uns. Berufstätige kommen früh morgens oder abends, Mütter morgens, Senioren trifft man nachmittags. Die Zielgruppen ergänzen sich. Bei uns ist es auf keinen Fall stylisch oder trendy. Man muss nicht fünf Mal überlegen, was man anziehen soll. Hier geht es nicht darum gesehen zu werden, sondern für sich etwas Gutes zu tun.

Besonders für die eigene Gesundheit. Der Fitnessbereich bietet über 80 vielfältige Sport-Programme – wonach wählen Sie die Kurse für Ihre Kunden aus?

Das Standard-Angebot muss man bieten. Natürlich probieren wir auch neue Trends wie z.B. Zumba aus. Manches kommt an und wird dann fest ins Programm aufgenommen. Oft bieten wir die Kurse auch morgens und abends an – so sind unsere Mitglieder und Gäste flexibel. Auch Präventionsangebote wie Yoga, die von der Krankenkasse unterstützt werden, dürfen nicht fehlen.

citysports.de beobachtet schon seit geraumer Zeit, dass der Markt langsam von Wellness zu Gesundheit übergeht.

Gesundheitskurse und –reisen sind ein wichtiger Bereich für uns. Wir bieten spezielle Gesundheitspakete an. Auch über einige Krankenkassen kann man eine Gesundheitsreise ins centrovital buchen. Es gibt Patienten, die kommen direkt vom Arzt und es gibt viele Menschen, die vorsorglich etwas für ihre Gesundheit tun möchten. Gesundheit ist für uns der Markt der Zukunft.

Was sind die die gefragten Gesundheitskurse?

Aqua Fitness und Yoga ist sehr beliebt sowie alles rund um den Rücken.

Selbst nehme ich auch an einem Rückenfit-Kurs teil. Ehrlich gesagt, es ist schon seltsam zusammen mit Rentnern Gymnastik zu machen.

Das ist doch nur von der Tageszeit abhängig. Gegen Abend findet man in diesen Kursen auch Berufstätige. Die 50+ sind im Rückenkurs, weil sie schon das eine oder andere Ziehen merken – die 30-Jährigen beugen vor.

Ich gehöre auch zu der Präventiv-Gruppe. Interessant ist ja die Reaktion von Kollegen und Freunden, die finden das einfach klasse, dass man was für sich tut. Macht man Wellness, wundern sich alle, dass man dafür Zeit hat.

Die Belastung im Job und Alltag hat zugenommen. Wer regelmäßig etwas für seine Gesundheit tut, ist in. Das merkt man auch daran, dass für Unternehmen der Vorsorge-Bereich immer wichtiger wird. Man muss nicht bereits krank sein, um erst Gesundheitsangebote nutzen zu können.

Wie schafft es das centrovital, dass seine Mitglieder vom Alltag gut abschalten können?

Zwei Komponenten sind entscheidend: Zum einen die Qualität der  zielgruppenspezifischen Angebote, zum anderen die optimale Betreuung durch qualifiziertes, herzliches Personal, das gemeinsam mit dem Mitglied das optimale Programm erarbeitet.

Das centrovital bietet zudem verschiedene Mitgliedschaften für die einzelnen Bereiche. Auch Tageskarten nutzen die Berliner gern. Wie sähe für Sie der perfekte centrovital-Tag aus?

Mit dem „Rundherumwohlfühlsorglos-Paket“. Mit einem gesundheits- bewussten Frühstück bei uns starten, einen Gesundheitskurs belegen, in der Beautylounge entspannen, die abwechslungsreiche Saunalandschaft genießen und den Tag auf der Dachterrasse ausklingen lassen. Vielleicht noch eine leichte Kost in unserem Restaurant einnehmen. 2 bis 3 Stunden sind bei uns schnell vorbei. Im centrovital Berlin sollte man einen ganzen Tag verbringen.

Vielen Dank.

Interview: citysports.de, Anne Nyhuis, 10 / 2012


Gesundheit und Wellness in Spandau

centrovital ist Deutschlands erstes Gesundheits- zentrum, das medizinisch-therapeutische Dienst- leistungen, den Komfort eines 4-Sterne-Hotels sowie Erholung, Freizeit und Entspannung aus einer Hand anbietet.

Kontaktdaten und alle weiteren Informationen finden sich auf der centrovital-Homepage.