© Bild: SquareOne Entertainment

Jetzt im Kino: Trautmann

Bernhard Carl "Bert" Trautmann war deutscher Kriegsgefangener in England und machte später Karriere als Torhüter bei Manchester City. Seine Beliebtheit trug erheblich zur englisch-deutschen Verständigung bei. Marcus H. Rosenmüller hat sein bewegtes Leben jetzt mit David Kross in der Hauptrolle verfilmt.

Er war Mitglied der Hitlerjugend, mehrfach ausgezeichneter Frontsoldat und erfreute sich, wie alle deutschen Kriegsgefangenen, alles andere als großer Wertschätzung bei den Briten während und kurz nach dem Zweiten Weltkrieg. Die Insel hatte fünf Jahre lang unter den Deutschen gelitten und die Verluste und Entbehrungen der Bevölkerung waren noch zu frisch.

Das Biopic von Marcus H. Rosenmüller erzählt jetzt die Geschichte der Torwartlegende Bernd "Bert" Trautmann, wie er als englischer Kriegsgefangener von einem lokalen Fußballtrainer entdeckt wurde, die Liebe zu dessen Tochter fand und schließlich vom Feind zum legendären Torhüter-Helden von Manchester City wurde, der in Groß-Britannien noch heute sehr bekannt ist. Im Jahr 2004 zeichnete ihn Queen Elisabeth II. sogar mit dem Order of the British Empire (OBE) für seine Verdienste um die englisch-deutsche Verständigung durch Fußball aus.

Dargestellt wird "Trautmann" in dem Film von Schauspieler David Kross. Kinostart ist der 14.03.2019.