Behindertensport

© Bild: 

Behindertensport

Behindertensport, auch Versehrtensport oder Invalidensport, Ausübung von Sport durch Behinderte oder als vorbeugende Maßnahme von Menschen, die von einer Behinderung bedroht sind.

Mit dem Behindertensport wird versucht, die Lebensqualität von Behinderten zu verbessern. Dabei können sich Behinderte in Spiel sowie Wettkämpfen betätigen. Die Aufsicht haben oftmals speziell ausgebildete Trainer. Mit der sportlichen Betätigung sollen Behinderte u. a. eine positive Sicht ihrer Behinderung gewinnen, zudem soll eine weitere Beeinträchtigung verhindert werden. Seinen Ursprung hat der Behindertensport im Willen nach sportlicher Betätigung von Kriegsversehrten. Als internationale Wettkämpfe bestehen u. a. die Paralympics, die im gleichen Turnus wie die Olympischen Spiele für Sommer- und Wintersportarten durchgeführt werden. Organisiert sind die Sportler national in Deutschland im Deutschen Behindertensportverband (gegründet 1953), in Österreich im Österreichischen Versehrtensportverband (gegründet 1958) und in der Schweiz im Schweizerischen Verband für Behindertensport (gegründet 1960). Internationaler Dachverband ist die International Sport Organisation for the Disabled (1960 gegründet). Daneben bestehen noch Dachverbände für spezielle Behinderungen wie z. B. die International Blind Sports Association.

Verfasst von:

Robert Garus

Copyright: Microsoft Encarta Professional 2003

Anzeige

News zum Thema Behindertensport

Skaten? Ab jetzt mit Rollstuhl!

Warum nicht mit einem Rollstuhl in die Skateanlage? Über 50 Rollstuhlnutzer lernten in Hamburg beim bundesweiten ersten ChairSkating-Workshop Tricks auf Skate-Rampen. ...mehr

Anzeige