© Bild: www.istock.com / Petr_Joura

Männer haben wieder Muskeln

Eine richtige Kante sein! Ein neuer Körperstandard etabliert sich unter jungen Männern. Sie finden solche Körper am attraktivsten, die durchschnittlich 14 Kilogramm mehr Muskelmasse haben als ihr eigener.

War bis zu Beginn der 2000er Jahre noch die schlanke Silhouette mit schmalen Schultern und mit dünnen Beinen angesagt, so hat sich heute das Körperideal bei jungen Männern zwischen 15 und 20 Jahren radikal verändert. Michelangelos David ist unter dem Negativ-Titel "Lauch" ins Abseits geraten. Heute will man eine "Kante" sein und über dramatische Muskelberge verfügen. Der Phänotyp des Türstehers ist zum neuen Standard geworden.

Kontrolle haben über sich selbst

Warum junge westliche Männer mit durchschnittlicher Muskulatur mit ihrem Körper nicht mehr zufrieden sind, ist bisher nicht eindeutig erklärt. Psychologen sehen darin eine Reaktion auf die verlorene Rolle als Krieger und Ernährer, die in einer zunehmend gleichberechtigten Gesellschaft nicht mehr gefragt sei. Demnach wäre der muskelgestählte Körper ein letzter Ausweis von eindeutiger Männlichkeit.

Eine andere Theorie besagt, dass die Gegenwart mit ihren rasanten Veränderungen zu einer großen Verunsicherung bei jungen Männern führe. Mit den ehrgeizigen Muskelaufbau-Programmen erhielten sie aber zum ersten Mal eine unmittelbare Kontrolle über ihren Körper und damit über einen bedeutenden Teil ihres Daseins.

Die schnellen Resultate können allerdings auch zu regelrechten Suchterscheinungen führen. Damit wäre man auch schnell beim männlichen Pendant zur weiblichen Magersucht: der sogenannten Muskelsucht oder Muskeldysmorphie. Hierbei sind die Patienten zwar extrem muskulös, trainieren sich aber dennoch kaputt, weil sie sich im Spiegel als zu dünn wahrnehmen.

Machen Muskeln wirklich Männer?

Lohnt sich der ganze Zeit-, Arbeits- und Kalorien-Aufwand am Ende wirklich? Wenn´s schee macht! Zugegeben, ein extrem muskulöser Männerkörper ist immer attraktiver als der Anblick einer aus dem Leim gegangenen Couch-Potatoe. Doch Umfragen zufolge bevorzugen Frauen immer noch durchschnittlich muskulöse Männerkörper. Und ob "Mann" tatsächlich selbstsicherer und gefestigter sein wird, wenn er die Transformation zum Hulk geschafft hat, darf bezweifelt werden. Denn ohne Lebenserfahrung - mit den großen und kleinen Erfolgen und Niederlagen - ist das leider nicht zu schaffen. Das gilt seit jeher für den "Lauch", wie für die "Kante".

Mehr zum Thema

Jan Stremmel, Süddeutsche Zeitung, 18./19.02.2017: Mach dich breit.

Muskelaufbau-Profis auf YouTube:

- Karl Ess: youtube.com/user/karlessdotcom
- Flavio Simonetti: youtube.com/user/theflavioni
- Muskelmacher: youtube.com/user/Muskelmacher

Text: citysports.de, 20.02.2017