Kinderturnen

© Bild: shironosov / iStockphoto.com

Kinderturnen

Kinderturnen ist ein Sammelbegriff für Bewegungsspiele mit kleinen Kindern ab zwei Jahren. Regelmäßiges Turnen kommt dem natürlichen Bewegungsdrang der Kinder entgegen und fördert die motorischen Fähigkeiten. Kinderturnen wird in der Regel von jedem Sportverein mit Turn- und Gymnastikabteilung angeboten.

Bewegungsmangel bei Kindern

Bewegung ist unverzichtbar für die Entwicklung von Kindern und sie ist Ausdruck von Vitalität, von kindlicher Neugier und Lebensfreude. Bewegung ist nicht nur unerlässlich für die körperliche, sondern auch für die kognitive Entwicklung, weil sie die Lernbereitschaft und die Lernfähigkeit sowie das psycho-soziale Wohlbefinden fördert. Mit ihren Bewegungen begreifen, erobern und erweitern Kinder ihre (Nah-)Welt und erwerben gleichsam Selbstkontrolle und Selbstachtung. Die Voraussetzungen dafür werden im Kindesalter geschaffen.

Bewegungsmangel im Kindesalter kann jedoch zu nachhaltigen negativen Begleiterscheinungen führen. Sowohl für das einzelne Kind als auch für die Gesellschaft insgesamt. Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse legen diese Befürchtungen nahe: immer mehr Kinder sind übergewichtig und setzen Adipositas im weiteren Leben fort. Durch Bewegungsmangel wird das Risiko vieler Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems und des aktiven und passiven Bewegungsapparates erhöht. Diese Entwicklung beginnt schon im Kindesalter, wenngleich die Folgen erst später immer deutlicher wahrgenommen werden.

Copyright: citysports

Anzeige

News zum Thema Kinderturnen

Viel Internet = wenig Sport?

Gilt noch die so genannte „Stubenhocker-These“, die besagt, dass eine zunehmende Mediennutzung Jugendliche davon abhalte, Sport zu treiben? Eine neue Studie der Deutschen Sporthochschule Köln hat jetzt die Internetnutzung der 13- bis 17-Jährigen genauer betrachtet. ...mehr

Never walk alone

Die Ausstellung "Never walk alone" im Jüdischen Museum München zeigt die Begeisterung, mit der sich viele jüdische Deutsche im Kaiserreich und in der Weimarer Republik am Sport- und Vereinsleben beteiligten, wie sie nach 1933 davon ausgeschlossen und verfolgt wurden und wie es nach 1945 weiterging. ...mehr

Anzeige