Jazz-Dance

© Bild: 

Jazz-Dance

Jazzdance, in den USA entstandene Form des zeitgenössischen Gesellschafts- und Kunsttanzes. Die musikalische Grundlage ist die Jazzmusik. Der Jazztanz entwickelte sich aus afroamerikanischen Tanzstilen (vor allem aus Angola und aus dem Kongo), die im 19. Jahrhundert mit den Sklaven nach Amerika kamen. Um 1910 wurden mit dem Cakewalk und dem Turkey Trot abgeschwächte Formen schwarzer Tanzstile in den weißen Tanz integriert. Einige der Jazztänze (wie Charleston, Jitterbug und Twist) weisen Bewegungsmuster auf, die auf afrikanische und frühe Sklaventänze zurückgehen. Um 1940 hatte der Jazzdance einen ersten Höhepunkt. In den fünfziger und sechziger Jahren wurden im Jazzdance auch Elemente des Balletts, des Moderndance und des Stepptanzes integriert. Ab 1960 wurde der Jazzdance auch in Europa populär. Der Jazzdance betont die Körperlinie, schnelle, genaue Fußarbeit und rhythmische Körperbewegungen. Das Bewegungszentrum ist das Becken.

Copyright: Microsoft Encarta Professional 2003

Anzeige

News zum Thema Jazz-Dance

Aufnahmeprüfung für die Berufsausbildung Tanzpädagogik

In der Lola Rogge Schule in Hamburg kann man eine 3-jährige Berufsausbildung machen, die mit staatlichem Examen abschließt. Die nächste Aufnahmeprüfung für die Berufsausbildung Tanzpädagogik ist am Samstag, den 28. April 2018. ...mehr

Anzeige