Kajak

© Bild: 

Kajak

Kanusport, der in verschiedenen Formen betrieben wird. Nach Bootstypen lassen sich Kajak und Kanadier unterscheiden. Kajakfahrer benutzen das Doppelpaddel mit einem Blatt an jedem Ende des Paddels. Die Kanadier werden durch das Stechpaddel mit nur einem Blatt vorwärtsbewegt. Während die Sportler in den Kajaks sitzen, wird in den Kanadiern das Paddel in kniender Position geführt. Kanurennen auf stehendem Wasser werden in einfach oder mehrfach besetzten Booten über die Strecken von 500, 1 000 und 10 000 Metern bei Männern sowie 500 und 5 000 Metern bei Frauen durchgeführt. Die Rennen werden auf geraden Strecken durchgeführt; nur die Distanz von 10 000 Metern wird auf einer Rundstrecke zurückgelegt. Wettkämpfe im Kanuslalom dagegen sind Wildwasserrennen und werden in turbulenten Gewässern mit hoher Strömungsgeschwindigkeit sowie natürlichen und künstlichen Hindernissen über eine Distanz von maximal 600 Metern abgehalten. Dabei sind 25 aufeinander folgende Tore oberhalb der Wasseroberfläche zu passieren. Bei der Wertung spielen sowohl Zeit als auch Strafpunkte für falsches Durchfahren der Tore eine Rolle. Kanurennen auf stehendem Wasser werden mit K für Kajak und C für Kanadier (Canadian Canoes) sowie einer Ziffer für die Anzahl der Bootsinsassen bezeichnet (K1, K2, K4, C1, C2, C4).

Während das Kajak seine Wurzeln in Grönland hat, wurden Kanadier ursprünglich von Indianern in sorgfältiger Handarbeit aus Ästen als Gerüst und Rinde als Bootskörper hergestellt. Bis 1930 hatte sich der Kanusport in Europa zu einer beliebten Sportart entwickelt. 1933 wurden die ersten Europameisterschaften ausgetragen, später wurde diese Sportart Disziplin bei den Olympischen Spielen. Weltmeisterschaften finden auf stehendem Wasser seit 1938 statt; seit 1970 werden sie mit Ausnahme von olympischen Jahren jährlich ausgetragen. Die Kanuslalom-Weltmeisterschaft wird seit 1949 alle zwei Jahre abgehalten.

Copyright: Microsoft Encarta Professional 2003

News zum Thema Kajak

Aktivurlaub im Meeresschutzgebiet!

Lykischen Küste / Türkei: In Zusammenarbeit mit dem WWF Deutschland hat der Aktivreiseveranstalter Wikinger Reisen eine 8-tägige Tour ins Meeresschutzgebiet von Kaş – Kekova ins Leben gerufen. ...mehr

Ganzkörper-Workout mit Surf-Feeling!

Auch schon einen Stehpaddler entdeckt und gestaunt? Stand Up Paddling ist ein neuer Sport aus Amerika. Stand Up Paddling macht Spaß und trainiert den Körper. Ein Gespräch mit FREERIDER. ...mehr