Stand Up Paddling

© Bild: www.istockphoto.com / GBZero

Stand Up Paddling

Für wen ist Stand Up Paddling (SUP) geeignet?

Es gibt zwei Gruppen bei den Stand Up Paddlern: Die einen genießen das ruhige Gewässer, die anderen wollen lieber sportlich in die Welle. Weil es einfach zu erlernen ist, eignet sich SUP sowohl für Erwachsene, als auch für Kinder.

Was wird bei SUP trainiert?

SUP beansprucht die Rückenmuskulatur. Dazu fördert es die Kondition und die Koordination.

Was ist SUP-Yoga?

Yoga auf dem SUP-Board. Der große Vorteil: SUP-Yoga findet unter freiem Himmel statt, direkt auf dem Wasser und (hoffentlich) immer in einer schönen Umgebung.

SUP-Boards

Es gibt breite Baseboards, Kidsboards, Familienboards mit einem Fenster für die Kids oder schmale Profiboards – auch speziell für die Welle. Kosten: Ab 1.000 Euro, inklusive Paddel. An den SUP-Stationen kann man Board und Paddel natürlich auch leihen.

Für wen ist SUP geeignet?

SUP ist einfach zu erlernen und eignet sich für jeden Mann, für jede Frau und auch für Kinder. Dazu bietet das SUP eine enorme Entwicklungsmöglichkeit in alle Richtungen: Funsport in der Welle, Actionsport im Wildwasser, Fitnesssport auf dem See, Rennsport an der Küste. SUP ist ein schöner Ausgleichssport und perfekt geeignet, um Stress abzubauen. Für alle Wassersportler ist SUP eine sehr gute Alternative, wenn mal kein Wind da ist.

Braucht man einen Trainer, um SUP zu erlernen?

Ein Trainer ist unbedingt ratsam. Einmal falsch erlernt lässt sich die Paddeltechnik nur noch schwer korrigieren. Ein Coach hilft dem Stand Up Paddler bei der Weiterentwicklung und – ganz wichtig – hilft bei der Selbsteinschätzung der eigenen Möglichkeiten. Selbstüberschätzung ist lebensgefährlich.

Ist SUP gefährlich?

Nein. Allerdings ist SUP anstrengend. Bei Hitze sollte also genügend getrunken werden. Paddler müssen allen anderen Wasserfahrzeugen Vorfahrt gewähren. In Ufernähe sollten keine riskanten Manöver stattfinden.

Welche SUP-Reviere sind in Deutschland zu empfehlen?

Stehpaddeln auf allen Fließgewässern in Deutschland erlaubt. Ausnahmen können auf Talsperren oder Wasserflächen in Parkanlagen bzw. in Erholungsgebieten gelten. Befahrungsregelungen aus Gründen des Naturschutzes sind unbedingt zu beachten.

Copyright: citysports

Anzeige

News zum Thema Stand Up Paddling

Surf & Skate Festival 2017

Diesen Sommer kommt der Surf & Skate-Lifestyle wieder direkt in die Herzen der deutschen Metropolen Hamburg, Köln und München. Mit musikalischen Highlights aus der Elektroszene, bekannten Indiebands und einer feinen Auswahl an Singer & Songwritern. Für den Surf & Skate Flair sorgen DIY-Workshops, ein Skate-Contest, Filmvorführungen und eine Kunstaustellung. ...mehr

"Paddle for hope" in Hamburg!

Am 28.8.2016 wird die Hamburger Außenalster pink - und alle Stehpaddler sind herzlich eingeladen. Die Organisationen „Hamburg wird pink“ und „paddle for hope“ wollen eine hohe Aufmerksamkeit für das Thema Brustkrebs erreichen. ...mehr

Anzeige