Ultimate Frisbee

© Bild: 

Ultimate-Frisbee

Ultimate-Frisbee, die populärste Mannschaftssportart mit der Frisbeescheibe ist Ultimate. Es wird auf einem 37 Meter breiten und 100 Meter langen Spielfeld ausgetragen, das in zwei 18 Meter lange Endzonen und das dazwischen liegende 64 Meter lange Hauptspielfeld unterteilt ist. Gespielt wird mit einer 175 Gramm schweren Scheibe, die einen Durchmesser von rund 27 Zentimetern besitzt.

EINLEITUNG

Frisbee, tellerartige, flache Wurfscheibe, die als Sport- und Freizeitgerät verwendet wird.

Die Frisbeescheibe wurde nach Ende des 2. Weltkrieges in den USA erfunden. Studenten der Yale University in New Haven (Connecticut) sollen Tortendeckel der in der Nähe der Universität gelegenen Bäckerei von William Russell Frisbie als Wurfgeräte benutzt haben. Die von dem Namen der Bäckerei abgeleitete Bezeichnung Frisbee ist seit 1959 eingetragener Handelsname. 


DISZIPLINEN UND SPORTGERÄT 

Seit ihrer Erfindung wurden diverse Spiele und Sportarten mit der fliegenden Scheibe entwickelt. Zu den Wettkampfdisziplinen, die mit Frisbeescheiben unterschiedlicher Größe und Beschaffenheit gespielt werden, gehören u. a. der Weit- und Zielwurf oder das Frisbee-Golf: Die Regeln sind denen des „traditionellen” Golfspiels ähnlich. Der Spieler versucht, mit möglichst wenigen Würfen einen natürlichen Hindernisparcours zu durchspielen und schließlich in einen Korb mit etwa 60 Zentimeter Durchmesser zu treffen. Dem Werfer stehen verschiedene Scheiben mit unterschiedlichen Flugeigenschaften zur Verfügung. Es gibt Golfscheiben, die bei waagerechtem Abwurf eine Rechts- oder Linkskurve beschreiben, spezielle Anwurfscheiben für Würfe über lange Distanz und Puttscheiben für den Wurf in den Korb. Die Scheiben haben ein Gewicht von 145 bis 200 Gramm und einen Durchmesser zwischen 21 und 23 Zentimetern.

Ultimate-Frisbee

Die populärste Mannschaftssportart mit der Frisbeescheibe ist Ultimate. Es wird auf einem 37 Meter breiten und 100 Meter langen Spielfeld ausgetragen, das in zwei 18 Meter lange Endzonen und das dazwischen liegende 64 Meter lange Hauptspielfeld unterteilt ist. Gespielt wird mit einer 175 Gramm schweren Scheibe, die einen Durchmesser von rund 27 Zentimetern besitzt. Zu Beginn stehen sich die gegnerischen Mannschaften (je sieben Spieler) an den beiden Endzonenlinien gegenüber. Ein Punkt beginnt, indem das verteidigende Team die Frisbeescheibe zu ihren Gegnern auf die gegenüber liegende Seite des Feldes wirft. Diese versuchen nun durch Passen der Scheibe zu einem Mitspieler Raumgewinn zu erzielen und schließlich die gegenüber liegende Endzone zu erreichen. 

Der Spieler in Scheibenbesitz darf nicht laufen und wird von einem der Gegner im Sekundentakt angezählt; hat er nicht innerhalb von zehn Sekunden weiter geworfen, wechselt das Angriffsrecht. Fängt ein Angreifer die Scheibe in der Endzone, bekommt seine Mannschaft einen Punkt. Wird sie jedoch von der Verteidigung abgefangen, landet auf dem Boden oder außerhalb des Spielfeldes, wechselt der Scheibenbesitz. Die andere Mannschaft versucht nun ihrerseits, die anfangs gegenüber liegende Endzone zu erreichen. Die wichtigste Regel beim Ultimate ist der so genannte „Spirit of the Game”: Da bewusst ohne Schiedsrichter gespielt wird, liegt es in der Verantwortung jedes einzelnen Spielers, die Regeln zu befolgen und eigene Regelverstöße selbständig anzuzeigen.

Copyright by Microsoft® Encarta® Enzyklopädie Professional