Luta Livre

© Bild: 

Luta Livre

Luta Livre (port. Luta = Kampf und livre = frei), eine Mitte des 20. Jahrhunderts in Rio de Janeiro entwickelte Kampfsportart, wird wie Judo, Ringen oder Sambo zu den so genannten Grappling-Disziplinen gezählt. Ziel ist es, in einem ringerischen Zweikampf

mit Hilfe Hebel- oder Würgetechniken den Gegner zur Aufgabe zu zwingen. Im Gegensatz zur sportlichen Variante Luta Livre Esportiva, in welcher nur ringerische Mittel erlaubt sind,

können beim Luta Livre Vale Tudo ergänzend auch Schläge und Tritte eingesetzt werden.

Copyright: citysports

Anzeige

Anzeige