Krav Maga

© Bild: KRAV MAGA UNION

Krav Maga

Krav Maga (hebräisch für "Kontaktkampf"), ein modernes, waffenloses, praxisnahes und bewährtes Selbstverteidigungssystem, das einst vom Nahkampfausbilder Imrich Lichtenfeld für die Israel Defense Forces (IDF) als Kampfsport entwickelt wurde. Diese effiziente Form der Selbstverteidigung beinhaltet primär Schlag- und Trittelemente aber auch Griffe, Hebel und Bodenkampf-Techniken. Krav Maga basiert auf einfachen, instinktiven Bewegungen, ist leicht zu lernen und bleibt auch unter starkem Stress abrufbar.

Polizei, Militär und Privatpersonen

Die Zielsetzung vom Krav Maga Training für Privatpersonen besteht darin, Menschen effektive, einfache Methoden an die Hand zu geben, um sich gegen Gewalt (sei es verbal oder nonverbal) behaupten zu können. Ein Grund Krav Maga als Privatperson zu trainieren, ist der Fitness- und Spaßfaktor. Im Sicherheitsbereich und bei der Polizei sind die Schwerpunkte der Ausbildung: Deeskalation, Eigenschutz, Einsatztaktik, Personenschutz, Veranstaltungsschutz und natürlich Abführ- und Kontrolltechniken. Die Zielsetzung für den militärischen Einsatz ist die Ausbildung von militärischem Personal in Nahkampfmethoden.

Geschichte: Nahkampfsystem der israelischen Sicherheitskräfte

Die Ursprünge gehen auf den 1910 in Budapest geborenen Imrich Lichtenfeld zurück, der in Preßburg/Bratislava aufwuchs. Hier lehrte er in den dreißiger Jahren zum ersten Mal seine Kampfmethode, um die dort lebenden Juden gegen antisemitische Übergriffe zu unterstützen. Lichtenfeld emigrierte 1940 aus der Slowakei. Nach einer abenteuerlichen Flucht und einer Zeit bei der britischen Armee durfte er 1942 nach Palästina einreisen. Dort unterrichtete er, zuerst mit britischer Unterstützung (Palästina war seinerzeit britisches Protektorat), Nahkampf in den damals zionistischen Untergrundorganisationen Haganah und Palmach.

Verbände

In Deutschland existieren unterschiedliche Verbände: Die Krav Maga Union haben Dr. Ralf Hanselmann, Christian Benz und Bogac Demirer gegründet. Die International Krav Maga Federation ist die weltweit vertretene Krav Maga Organisation. Die GERMAN KRAV MAGA FEDERATION ist nach eigener Aussage einer der größten Krav Maga Verbände Deutschlands.

Was unterscheidet Krav Maga von anderen Kampfkunst- bzw. Kampfsportarten?

Es geht zuallerst um die Selbstverteidigung. Bei Teakwondo oder auch Karate, insbesonders bei der Kata, sind Abläufe vorgegeben. Zudem gibt es bei Kampfkunst- bzw. Kampfsportarten Wettkämpfe und Regeln. Krav Maga hat zudem keine Rituale.

Woran erkennt man ein gutes Angebot?

Wer Krav Maga lernen möchte, sollte sich die Ausbildung des Trainers ansehen sowie die Teilnehmer/innen selbst. Bei der Auswahl eines Krav-Maga-Anbieters empfiehlt sich auch ein Blick auf deren Kommunikation: Welche Bilder und Videos sind ausgewählt? Zudem ist die Persönlichkeit des Trainers wichtig.

Wer trainiert Krav Maga?

Vom Abiturienten, Schreiner, Manager, Ärzte, Kfz-Mechaniker, Soldaten und Polizisten ist alles dabei. Es gibt aber verhältnismässig wenige Frauen, die Krav Maga lernen. Die Selbstverteidigungsart ist ab dem Alter von 16 Jahren mit dem Einverständnis der Eltern erlernbar.

Copyright: citysports

Anzeige

News zum Thema Krav Maga

Krav Maga in Stuttgart Vaihingen und Asemwald

Intensives, strukturiertes und effektives Training für die ganze Familie: In Stuttgart Vaihingen und Asemwald vermittelt die Sportschule Schwager die Selbstverteidigungstechniken Krav Maga und Filipino Fighting Arts. ...mehr

Krav Maga, Selbstverteidigung und Fitness in Erfurt

Reflex Krav Maga Erfurt unter der Leitung von Christian Möller bietet neben Krav Maga, Selbstverteidigung für Kinder und Jugendliche auch Fitnesstraining in der Halle oder draußen an. ...mehr

Martial Arts SuperShow 2018

In den USA ist die Martial Arts Supershow jedes Jahr in Highlight. Als Netzwerk-Event für erfolgreiche Kampfsportschulen und Treffpunkt der europäischen Stars geht die Martial Arts Supershow Europe (MASS18 Europe) am 11. und 12.08. in Dortmund an den Start. ...mehr

Kampfkunst und Selbstverteidigung in Köln

Seit über 20 Jahren besteht "Das Dojo Köln" unter der Leitung von Joachim Roux. Neben den japanischen Kampfkünsten Aikido und Kenjutsu können die Schüler auch das israelische Selbstverteidigungssystem Krav Maga erlernen. ...mehr

Kampfsport & Fitness im Westerwald

COMBAT PLACE in Gebhardshain im Westerwald ist der perfekte Ort, um mit qualifizierten Trainern die eigenen sportlichen Ziele zu erreichen. ...mehr

Anzeige