Beckenbodentraining

© Bild: 

Beckenbodentraining

Beckenbodenmuskel wird eine wichtige Bedeutung zuteil, da sich an ihm die gesamte Körperaufrichtung, das Bewegungssystem, die Organe, und damit das körperlich-seelische Wohlbefinden orientiert. Eine eingeschränkte Funktion des Beckenbodenmuskels kann daher Rücken-und Gelenkbeschwerden, Organbeschwerden sowie Inkontinenz und Arthroseerscheinungen nach sich ziehen. Ein regelmäßiges Beckenbodentraining fördert somit die Straffung des Beckenbodens und die gesamte Durchblutung der Organe und erhöht die allgemeine Orgasmusfähigkeit. Zudem unterstützt es die allgemeine Stärkung des stark beanspruchten und gedehnten fraulichen Beckenbodens nach einer Schwangerschaft.

Anzeige

News zum Thema Beckenbodentraining

Spaß am Sport mit Baby in Frankfurt

Schwangeren und Mamas mit Baby den Spaß am Sport zu vermitteln, sie auf ihrem Weg zu mehr Fitness zu begleiten und für den Mama-Alltag stark zu machen, das sind die Ziele von Claudia Karstedt / mama.baby.mehr aus Frankfurt am Main. ...mehr

Fitness Trends Deutschland 2018

Was läuft in den Studios wirklich gut? In welchen Bereichen steigt die Nachfrage? Wo liegt Potenzial? Die Branchen-Befragung „Fitness-Trends Deutschland 2018 “ der Bergischen Universität Wuppertal gibt Antworten. ...mehr

Trainiere Deine Beckenpower!

Beckenbodentraining ist nicht nur nach der Geburt oder bei Blasenschwäche wichtig. Claudia Mahler, Inhaberin des CANTIENICA®-Studio Hamburg, gibt Tipps für Frauen und Männer rund um das Beckenbodentraining. ...mehr

Anzeige

gi